Evangelische Kirchengemeinde
Essen-Altstadt

Aktuell

Info

Kirche in Zeiten der Pandemie

Wie es weitergeht

Liebe Gemeindeglieder!

Angesichts der aktuellen Lage bleiben unsere Kirchen und Gemeindehäuser geschlossen. Alle geplanten Veranstaltungen sind abgesagt. Wie es weitergeht, werden wir nach den Beschlüssen der Regierung, die für den 30. April vorgesehen sind, entscheiden.

Allerdings wollen wir trotz allem, weiterhin als Kirche präsent sein.

› Weiterlesen

Kreuzeskirche

Kurzgottesdienst

für den 24. Mai 2020

Pfarrer Thomas Nawrocik feiert den Gottesdienst für den Sonntag Exaudi in der Kreuzeskirche. Für die Lesung, die Fürbitten und den Psalm wird er unterstützt von Herta Körner. Für die musikalische Begleitung sorgen Andy von Oppenkowski (Orgel) und Gabriele Nussberger (Violine).
Aufzeichnung und Schnitt: Till Schwachenwalde

Am Anfang des Videos erklärt Pfarrer Thomas Nawrocik die Regeln für die Präsenzgottesdienste, die es ab Pfingsten wieder in der Kreuzeskirche geben wird.


Auferstehungskirche

Kurzgottesdienst

für den 24. Mai 2020

Die liturgische Leitung hat Pfarrer Michael Heering übernommen. Die Lesung und der Psalm wurde von Herrn Dr. Reinhard Figge vorgetragen. Für die musikalische Begleitung war Stefanie Westerteicher zusammen mit dem Ensemble des Kammerchores der Auferstehungskirche zuständig.
Aufzeichnung und Schnitt: Manuel Rodriguez

Ab 31. Mai wird es wieder Präsenzgottesdienste in der Auferstehungskirche geben. Am Anfang des Videos erklärt Pfarrer Götz Otto Kreitz die Regeln für die Präsenzgottesdienste. Wir haben sie hier noch einmal zusammengefasst:

  1. 20-minütige Kurzgottesdienste an Pfingstsonntag und Pfingstmontag um 10:00, 11:00 und 12:00 Uhr
  2. max. 40 Teilnehmer in der Kirche
  3. Anmeldung beim Gemeindeamt unter der Nummer: 0201-2205 306
  4. Pflicht der Mund- und Nasenbedeckung
  5. Einhalt der Abstandsregelungen
› Videos mit Andachten und OnLine-Gottesdiensten
› Mehr Videos aus dem Kirchenkreis Essen
Abendstimmung Auferstehungskirche

Konfirmation

»Das könnte das Paradies sein«

Ein Radiobeitrag der KonfirmandInnen der Kreuzeskirche

Diesen Sonntag (17. Mai) wäre bei uns in der Kreuzeskirche Konfirmation gewesen. Mit feierlicher Musik, mit Kantorei und Posaunenchor, mit vielen Familien, Fotos, schicken Klamotten, usw.

Leider mussten wir, wie alle Gemeinden, die Konfirmation verschieben. Aber unsere Konfirmandinnen und Konfirmanden haben für diesen Tag einen kleinen Radiobeitrag produziert. Es geht um den Song „Paradise“ von Coldplay, es geht um das Paradies und es geht um die Hoffnung, das die Sonne irgendwann wieder aufgehen wird.

Hören Sie rein, am Sonntag, 17.5. um 8 Uhr im Radio Essen oder später als Podcast auf der Website unter Himmel und Essen.


Abendstimmung Auferstehungskirche

Musik

Befiel du deine Wege

Choräle aus dem Homestudio

Gemeinsames Singen verbindet. Stärkt die Gemeinschaft. Und stärkt auch die Hoffnung, wenn es Dunkel wird. Für die Singenden. Und auch für die Hörenden. Allen, die das gemeinsame Singen lieben, fehlt das jetzt ganz besonders. Darum haben die Chöre der Auferstehungskirche unter der Leitung von Stefanie Westerteicher ein kleines Projekt gestartet und im Homestudio drei Hoffnungs-Choräle für sie aufgenommen: 'Befiel du deine Wege', 'Hebe deine Augen auf', und 'Verleih uns Frieden gnädiglich'. Ein dreifacher, musikalischer Gruß in dieser schweren Zeit.

› Videos auf Dropbox ansehen + anhören


Postkarten an der Geistliche Wäscheleine am Torgitter vor der Kreuzeskirche

Spenden

Der Digitale Klingelbeutel

Kollekte online

1 oder 2 Euro, wer mehr hat auch mal einen kleinen Schein. Das ist ja nicht die Welt, oder? Aber trotzdem kommt da ganz schön was zusammen: 50.000 bis 70.000 Euro sammeln wir jeden Sonntag im Klingelbeutel, und das allein in der Evangelischen Kirche im Rheinland. Dieses Geld ist nicht für die Kirche selbst, sondern für viele, viele größere und kleinere Projekte. Und am Ende ist es für die Menschen, denen diese Projekte helfen wollen.

Und dort fehlt jetzt dieses Geld, was vorher fest eingeplant war. Weil kein Gottesdienst vor Ort mehr gefeiert wird und weil kein Klingelbeutel mehr rum geht. Darum hat die Evangelische Kirche im Rheinland einen „Digitalen Klingelbeutel“ ins Internet gestellt. Wenn sie wollen, können Sie dort ihre Kollekte geben. Vielleicht einmal die Woche, immer am Sonntag. Vielleicht einfach so viel, wie sonst auch.


Kreuzeskirche

Musikalischer Gruß

„Schaffs mit mir Gott nach deinem Willen“

Ein Video, welches Andy von Oppenkowski zusammen mit der englischen Sopranistin Julia Doyle gemacht hat. Sie in England im Wohnzimmer, Andy von Oppenkowski hier in der Kirche.

Aus dem Notenbüchlein der Anna Magdalena Bach
"Schaffs mit mir Gott" - BWV 514
Soprano - Julia Doyle
Organ - Andy von Oppenkowski


Postkarten an der Geistliche Wäscheleine am Torgitter vor der Kreuzeskirche

Kreuzeskirche

Wohnzimmergottesdienste

Gottesdienste zum mitnehmen

Eine Kerze anzünden.
Still werden.

So beginnen die »Wohnzimmergottesdienste« die sie ab sofort an der »geistlichen Wäscheleine« vor der Kreuzeskirche finden können. Machen Sie einen kleinen Spaziergang und nehme sich eines der gefalteten Blätter mit, um dann zuhause, im Wohnzimmer, einen kleinen Gottesdienst zu feiern. Ein Lied singen, ein Gebet sprechen, eine kurze Meditation oder ein Gedicht lesen.


Orgelpfeifen in der Kuppel der Auferstehungskirche

Musik

»Ein Lichtblick in der schweren Zeit«

Mitschnitt der Johannespassion

Auch die Kirchenmusik muss in dieser Passionszeit an vielen Orten verstummen. Zum Glück gibt es Aufnahmen aus den letzten Jahren, als wir noch unbeschwerter miteinander musizieren und Musik genießen konnten. Frau Stefanie Westerteicher hat uns und Ihnen auf der »Homepage der Kirchenmusik an der Auferstehungskirche einen Mitschnitt aus dem Jahr 2018 hochgeladen: Von der Aufführung der Johannespassion von Johann Sebastian Bach.

Frau Westerteicher schreibt dazu: „Mögen diese Aufnahme für Sie ein Lichtblick in dieser schwierigen Zeit sein! Wir hoffen, dass Sie das Warten so gut wie möglich überstehen, wünschen Ihnen Gesundheit und - dass Sie trotz allem den Blick für das Schöne und Gute behalten!“


Postkarten an der Geistliche Wäscheleine am Torgitter vor der Kreuzeskirche

Mahatma Gandhi:

»Es gibt wichtigeres im Leben, als beständig dessen Geschwindigkeit zu erhöhen«

Gedanken in der Krise

In unserer sich immer schneller drehenden und sich beschleunigenden globalisierten Zeit, in der immer mehr Menschen nicht mehr mithalten können und wegen Überlastung und Überforderung an den Rand ihrer Möglichkeiten geraten, zwingt uns ein winziger Virus dazu, unser Leben total zu entschleunigen.

Zugegeben, das klingt etwas pessimistisch, was ich jetzt schreibe. Aber bei solchen tiefgreifenden Krisen kann es doch nicht nur darum gehen, so schnell wie möglich das Problem aus der Welt zu schaffen, um dann einfach wieder zur Tagesordnung über zu gehen. Nach dem Motto: The show must go on!

Gottseidank gibt es zur Zeit aber auch sehr viele solidarische Aktionen wie Beispiel junge Leute, die für Ältere einkaufen, Nachbarinnen, die Kinder betreuen oder Medizinstudenten* innen, die sich zum freiwilligen Einsatz in den Krankenhäusern melden.

Also ist die fundamentale Krise auch eine große Chance zur Besinnung und zum Umdenken. Ich kann nur hoffen und wünschen, dass wir dies auch nutzen!
Seien Sie gut behütet und bewahrt!
- Steffen Hunder -


Postkarten an der Geistliche Wäscheleine am Torgitter vor der Kreuzeskirche

Postkarten-Aktion

Geistliche Wäscheleine

Kreuzeskirche

Seit Mitte März hängt am Gitter der Eingangsportals der Kreuzeskirche eine " Geistliche Wäscheleine" mit ermutigenden und hoffnungsvollen Postkarten. Jede/r, die/ der jetzt an der Kreuzeskirche vorbeigeht, hat die Möglichkeit, diese stärkenden Worte zu lesen und mit nach Hause zu nehmen.

Wir wünschen allen, die an unserer Kirche vorbeikommen, viel Kraft für diese schwere Krisenzeit und Gottes behütende und bewahrende Nähe.
Ihre Pfarrer David Borgardts, Steffen Hunder, Thomas Nawrocik