Evangelische Kirchengemeinde
Essen-Altstadt

Vorstellungsgottesdienst und Konfirmation

Konfis an der Auferstehungskirche

Für ihren Vorstellungsgottesdienst am 27. März haben sich die 12 Konfirmandinnen und Konfirmanden an der Auferstehungskirche ein besonderes Thema ausgewählt: „Gruppendruck“.
Erfahrungen aus dem eigenen Leben kamen da ebenso zur Sprache wie Überlegungen zu biblischen Begebenheiten, z. B. bei der Szene, in der eine Frau von einigen Männern wegen Ehebruchs gesteinigt werden sollte oder ob Pontius Pilatus bei seiner Verurteilung Jesu dem Druck des Volkes nachgegeben hat. Neben vielen negativen Folgen von Gruppendruck wurden aber auch positive Begleiterscheinungen wie etwa ein Gemeinschaftsgefühl in der Predigt benannt, die von vielen Konfis gemeinsam gehalten wurde.

Sämtliche Gebete und Texte wurden von den Konfis selbst geschrieben und vorgetragen - auch wenn es für manch einen Gottesdienstteilnehmenden ungewöhnlich war, von einer 14-Jährigen den Schlusssegen zu empfangen. Die Lieder passten sehr gut zum Thema, auch wenn sie der Gemeinde nicht alle bekannt waren – doch mit Unterstützung der Jugendkantorei gelang auch hier das Mitsingen. Herzlichen Dank Euch allen – Konfis und JuKa-Mädels für Euren Einsatz!

Am 1. Mai feierten wir dann mit allen zusammen in der gut gefüllten Auferstehungskirche einen festlichen Konfirmationsgottesdienst. Der Bläserkreis NPK und die JuKa begleiteten uns von der Empore; Eltern und Großeltern übernahmen die Fürbitten und eine Presbyterin richtete ein sehr einfühlsames Grußwort an die 7 Mädchen und 5 Jungen und schenkte ihnen einen kleinen Anker-Anhänger mit dem Wunsch, dass die Konfirmierten immer wieder gute Orte zum Sich-Festmachen finden, gerne auch in unserer Gemeinde.

Für viele der Konfis, vor allem die zwei, die wir erst in diesem Gottesdienst getauft haben, war es dann auch die erste Feier des Heiligen Abendmahles. In dem Gottesdienst ging es thematisch zum einen um einen Satz des Paulus: „Prüft aber alles und das Gute behaltet!“ (1.Thess 5,21), der sowohl unsere inhaltliche Arbeit während des Konfikurses beschreibt als auch als Motto für die Zukunft gelten kann. Zum anderen gab es in der Predigt auch für jede und jeden ein paar persönliche Gedanken zu dem jeweils ausgesuchten Konfirmationsvers. Zum Schluss zogen die Konfirmierten mit ihren selbstgestalteten Kerzen glücklich aus der Kirche.

Wir wünschen Euch alles Gute und freuen uns auf ein Wiedersehen!

- Heike Remy -