Evangelische Kirchengemeinde
Essen-Altstadt

Neue Gottesdienstzeiten ab Juli

Auferstehungskirche 9.45 Uhr | Kreuzeskirche 11.15 Uhr

Nach der Verabschiedung von Pfarrer Kreitz im letzten September und nun Pfarrer Hunder zu Pfingsten beginnen in unserer Gemeinde neue Zeiten. Das macht sich für Sie zuallererst daran deutlich, dass unsere Gottesdienste ab dem 1. Juli neue Anfangszeiten haben.

Ausführlich haben wir im Presbyterium und im Ausschuss für Theologie und Gottesdienst darüber nachgedacht, wie wir zum einen als Gemeinde Essen-Altstadt besser zusammenwachsen können und wie wir zum anderen mit den vorhandenen Ressourcen im Pfarrteam geschickt haushalten (momentan gibt es in der ganzen Gemeinde nur 1,75 reguläre Pfarrstellen). Zum Glück werden wir auch von ehrenamtlich Predigenden unterstützt (Ein herzliches Dankeschön an Pfarrer i. R. M. Heering, an Prädikant C. B. Nierenz, an Pfarrer Dr. F. Peters und Pfarrerin P. Simon!) und durch den Dienst von Pfarrerin B. Montag.

Um öfter die Gelegenheit zu haben, miteinander Gottesdienst zu feiern, hat das Presbyterium beschlossen, zusätzlich zu besonderen Feiertagen regelmäßig
an den 5. Sonntagen eines Monats einen gemeinsamen
Gottesdienst für die ganze Gemeinde Essen-Altstadt

anzubieten. Dieser wird abwechselnd in der Auferstehungs- und in der Kreuzeskirche stattfinden, und zwar jeweils zu der dort dann üblichen Anfangszeit.

Alle sind herzlich eingeladen, sich auf den Weg in die jeweilige Kirche zu machen. Bitte scheuen Sie sich nicht, uns anzusprechen, wenn Sie dabei Schwierigkeiten haben – wir suchen dann zusammen nach einer Lösung!
Um Ihnen bessere Möglichkeiten zu bieten, auch die Predigenden in unserer Gemeinde näher kennenzulernen, möchten wir die Möglichkeit schaffen, dass eine Pfarrperson auch zwei Gottesdienste hintereinander feiern kann, also an beiden Kirchen unserer Gemeinde präsent ist. Dafür ist es nötig, die beiden Anfangszeiten so zu legen, dass genügend Abstand zwischen den Gottesdiensten ist.

Wir haben nun beschlossen:
Ab dem 1. Juli beginnen die Gottesdienste an der Auferstehungskirche um 9.45 Uhr und an der Kreuzeskirche um 11.15 Uhr.

Bei den Planungen wurde uns deutlich, dass die Diskussion und Entscheidung nicht bis zu einer Gemeindeversammlung im Herbst warten kann. Zumal noch nicht abzusehen war, ob die Pandemielage ein großes Treffen erlauben würde. Die Ressourcen sind aber schon jetzt knapp.

Wir sind gespannt, auf Ihre Erfahrungen und Rückmeldungen und freuen uns auf viele gemeinsame Gottesdienste!

Im Namen des Presbyteriums
Heike Remy und Matthias Helms